Das Drumherum

Eisen im Feuer #17: La cartographie – Fragen und Antworten zu Details der Welt von Malmsturm Teil 5

Siedlungen und Sonderwünsche

 

Im Verlauf der letzten Monate ging es bei der Kommunikation mit Julien natürlich nicht immer nur um Fragen oder Klärungsbedarf von seiner Seite: Gelegentlich habe ich ihm auch diverse Sonderwünsche aus der Kategorie »nice to have« untergeschoben – besonders wenn es um die Darstellung mancher Städte und anderer Siedlungen ging.

 

Norden

Werner: … und eine Sache, bzw. Bitte wäre da noch: Die Stadt südöstlich des Nebelmeers entstand aus einer Handvoll Minen und Bergwerkssiedlungen, so dass sie direkt  auf und in die westlichen Berghänge gebaut wurde (ein wenig wie eine Mischung aus Minas Tirith und Mont St Michel – wenn beide von Wikinger, die dort Silber schürften, entlang nur einer Bergflanke errichtet worden wären). Könntest du das vielleicht in die Zeichnung für Fænsal einfließen lassen?

Gomgarka

Werner: … ich hätte da nur ein paar Wünsche für Gomgarka. Es gibt zwar keine klassischen Flächenstaaten oder wirklich größere zivilisierte Gebiete auf diesem Kontinent, aber es existieren dennoch zwei wichtige Stadtstaaten und eine neu gegründete Kolonie:

  1. A)    An der Nordwestküste befindet sich eine Kolonialsiedlung an einer kleinen Bucht, teils Handelsposten, teils Fort, teils Mission – ganz ähnlich den frühen europäischen Niederlassungen in Nordamerika im 17./18. Jahrhundert.
  2. B)    In der westlichen Wüste erhebt sich ein uralter Stadtstaat mit zyklopischen Mauern und mächtigen Stufenpyramiden aus dem Sand, eine Handelsmetropole wie die Städte der alten Seidenstraße, eine Mischung aus Samarkand und dem alten Babylon.
  3. C)    Auf der größten der südlich gelegenen Inseln steht eine majestätische Stadt aus weißem Marmor, wie ein Gemisch aller römisch-griechischen Metropolen der Antike.

Es wäre also großartig, wenn diese drei Orte jeweils individualisierte Darstellungen auf der Karte erhalten könnten!

P.S.: in den zentralen Dschungelgebieten und Seen liegen zahlreiche Ruinen vergessener Reiche und Städte – wenn du magst, kannst du entsprechende Details also nach deiner Wahl einfügen ;)

Imperium

Werner: … wieder einmal erstklassig! Ich habe da nur noch zwei kleine Details, die ich gern noch in der Karte dargestellt sähe:

  1. a)    In diesem See liegt die halb versunkene Palaststadt des Imperators, der Copal: Denkst du, es ließen sich hier noch ein, zwei winzige Türme oder Kuppeln einfügen?
  2. b)    Diese Stadt (Lyssa) ist nicht nur die Hauptstadt des Imperiums, sondern ganz nebenbei die größte Stadt auf dem Angesicht des Planeten mit bis zu 20 Mio. Einwohnern innerhalb ihrer hohen Mauern, daher erscheint mir hier eine grundsätzlich größere oder zumindest auffällige Abbildung in der Karte angebracht.

… und in jedem der angesprochenen Fälle fand Julien (»natürlich« bin ich hier versucht einzufügen) rasch Mittel und Wege, um seiner deutschen Kundschaft die gewünschten Extrawürste kross, knackig und köstlich zu servieren. Die Wahl eines französischen Maître für unser Projekt einer schönen neuen Weltkarte für Malmsturm hat sich also auch in dieser Hinsicht als Glücksgriff erwiesen – und auch wenn es noch ein wenig dauern wird, bis ihr die fertige Karte als endgültigen Beweis dafür in Händen halten könnt, so gibt es auch diesmal ein paar kleine Ausschnitte aus den bearbeiteten Karten als Vorschau (siehe Anhang).

 

Kommentar verfassen



In unserem eigenen Online-Shop bieten wir außergewöhnliche Artikel rund um Malmsturm an. Die Bücher selbst gibt es im Buchhandel oder im Online-Shop des Uhrwerk-Verlags: http://shop.uhrwerk-verlag.de/95-malmsturm Ausblenden