malmsturm

Stimmen und Schriften aus der Ferne #12

Stimmen des Nordens „… eine Burg aus Stahl mit einem Dom aus Silber!?! Na, das lässt mich an eine besonders seltsame der vielen alten Sagen denken, die uns damals meine Urgroßmutter – die angeblich selbst einst bis in die Städte des fernen Imperiums gereist war – immer während der langen Winternächte erzählte: Leider sind mir viele Einzelheiten entfallen, aber es ging um einen jungen Jäger, der auf der Spur eines schrecklichen Riesen – oder vielleicht auch eines riesigen Wolfes – tief in den Hodmimholt vorstieß und endlich sogar in die dahinter liegenden Berge aufstieg. Dort...

weiterlesen...

Stimmen und Schriften aus der Ferne #11

Schriften des Imperiums … eine kleine, nur wenige hundert Schritt durchmessende und von dichten Palmen bedeckte Insel! Sie ruhte inmitten eines kreisrunden Beckens mit spiegelglattem Wasser, dass allem Anschein nach genau im Zentrum des heimtückischen Labyrinths aus Korallenriffen lag, durch welches wir uns in den letzten Tagen gequält hatten. Unsere Vorräte gingen zur Neige und die Mannschaft stürzte voller Eifer an Land, wo es zur allgemeinen Verwunderung und Freude vor allerlei erfrischenden Früchten, großen Schildkröten und einer merkwürdig plumpen, doch delikaten Vogelart nur so zu wimmeln...

weiterlesen...

Stimmen und Schriften aus der Ferne #10

Stimmen des Imperiums »Ich sage euch, hier in den Metropolen haben die Menschen nicht nur die Größe des früheren Imperiums vergessen, sie haben auch längst vergessen, wie enorm allein schon das Innere unseres eigenen Kernlandes ist! Inzwischen erstrecken sich gewaltige Wüsten und Ödlande zwischen den dünnen Äderchen der verfallenden Handelsstraßen – und es kann sich lohnen, diese staubigen Weiten neu zu entdecken. Vor allem im Süden des Kernlandes habe ich in den vergangenen Jahren dabei unter anderem etwas gefunden, dass ich erst für die Skelette von Drachen oder ähnlichen mythologischen...

weiterlesen...

Stimmen und Schriften aus der Ferne #9

Stimmen des Imperiums »Warum ich heute so viel saufe? Was soll ich sagen – mein Stiefonkel ist gestern gestorben. Aber das hier hat nichts mit Trauer oder so zu tun. Der Alte war ein harter Hund und starb eigentlich ganz friedlich und hochbetagt im Familienkreis. Auch wenn wir alle natürlich in erster Linie wegen seines beträchtlichen Vermögens dort waren. Onkelchen war nämlich fast sechzig Jahre zur See gefahren. Erst als Schiffsjunge, später mit seiner eigenen Handelsflotte – der hat wirklich alles gesehen. Als ich noch klein war, da erzählte er auch immer gern spannende Geschichten...

weiterlesen...

Stimmen und Schriften aus der Ferne #8

Schriften des Nordens … erwies sich damit ebenfalls als reines Sagengespinst. Aber all die Jahre des Reisens und Forschens waren zuletzt dann doch nicht vergebens. Wir haben nur immer an den falschen Orten gesucht! Das rätselhafte Verschwinden Frostbarts in der Arsali hat zwar sicherlich nie stattgefunden, aber er und seine Getreuen starben auch nicht einfach in einer obskuren letzten Schlacht oder wurden von einem grausigen Sturm mitsamt ihren Schätzen auf den Grund des Nebelmeers geschickt. Die ganzen Geschichten vom Exodus in die eisigen Ebenen und von einem verborgenen Grabmal irgendwo...

weiterlesen...

Stimmen und Schriften aus der Ferne #7

Stimmen der Waismark »Der gute Bruder Teiresius war immer schon etwas eigen, wenn auch bemerkenswert talentiert. Eigentlich war sein Name Axmar und er wurde als Sohn eines Holzfällers aus der Gegend um Andinas geboren, aber einem jungen Læktor dort fiel schon früh die Intelligenz des Jungen ins Auge und so sandte er ihn zu uns, wo er den Namen eines doch recht obskuren, vor sieben Jahrhunderten verstorbenen Kommentators kolonialer religiöser und philosophischer Textfragmente annahm. Koloniale Geschichte faszinierte ihn von Beginn an und das Entziffern, Übersetzen und Restaurieren der antiken...

weiterlesen...

Mephisto 69 Malmsturm Abenteuer 7 gegen das Imperium mit Download

Ausgabe 69 der Mephisto enthält neben vielen anderen lohnenswert zu lesenden Dingen ein offizieles Malmsturm-Szenario. Für das 7 gegen das Imperium wurden die kompletten Beschreibungen und Spielwerte der Charaktere und NSC als Online Dokument ausgelagert. Dieses ist nun via DriveThruRPG als PayWhatYouWant erhältlich. Bis Mitte November sollte die 69 laut Verlag gedruckt und verschickt sein. In diesem Abenteuer finden sich die Spielercharaktere als Gefangene und Fracht einer besonders exklusiven und schwer bewachten Sklavenkarawane wieder, die durch die westlichen Wüsten des Imperiums unterwegs...

weiterlesen...

Stimmen und Schriften aus der Ferne #6

Stimmen des Imperiums »Habt acht! Selbst unter denen, die als reisende Händler seit Jahren den alten imperialen Straßen kreuz und quer durch das Kernland oder gar bis hinauf zu den jungen Metropolen des Drachens folgen, ist kaum bekannt, was ich euch heute erzählen werde! Für Kaufleute wie uns, deren Ruf und Stolz auf der Exklusivität und Ausgefallenheit ihres Warenangebots gründet, ist es selbstverständlich von größter Bedeutung, auch über entsprechende Bezugsquellen zu verfügen. Speziell solche, die weder unseren Kunden, noch unseren Konkurrenten bekannt sind. Nun hattet ihr im Lauf...

weiterlesen...

Stimmen und Schriften aus der Ferne #5

Stimmen der Waismark »… den ganzen Satz Regenbogensaphire? Ja gut, zu dem Preis ist vieles möglich – auch das Unmögliche. Aber trotzdem, ich habe euch gewarnt: Schon der bloße Besitz eurer Krämerkarte ist lebensgefährlich. Und sollte je bekannt werden, dass ihr auch nur in Sichtweite des Kupferpergaments gekommen seid, dann lauft ihr Gefahr, weit mehr als nur ein wenig Leben zu verlieren! Ich selbst habe erst vor gut zehn Jahren von diesem häretischen Kartenwerk gehört. Angeblich wurde es von einem Original kopiert, welches auf den Ogyden – genau, bei diesen Wilden! – gefunden...

weiterlesen...

Stimmen und Schriften aus der Ferne #4

Stimmen des Imperiums »Natürlich wissen sie alle, dass es seit Beginn der Ära des Exzellenten Exils keinerlei transimperialen Kartenwerke, einschließlich sogenannter ›Weltkarten‹ oder ›Globen‹ mehr gibt. Die wenigen auftauchenden illegalen Fälschungen und Propagandaobjekte konnten stets rasch und zuverlässig sichergestellt werden. Das führt leider unweigerlich zu Fragen nach Natur und Ursprung der sogenannten Krämerkarte und ihrer als ›Platten‹ bekannten Ausschnitte. Dazu sei hier zunächst Folgendes gesagt: Im Verlauf des 24. Jahrhunderts des Exzellenten Exils wurden solche...

weiterlesen...


In unserem eigenen Online-Shop bieten wir außergewöhnliche Artikel rund um Malmsturm an. Die Bücher selbst gibt es im Buchhandel oder im Online-Shop des Uhrwerk-Verlags: http://shop.uhrwerk-verlag.de/95-malmsturm Ausblenden