Malmsturm

Malmsturm ist ein deutschsprachiges Rollenspiel. Genauer gesagt ein Fantasy-Rollenspiel, das sowohl eine deutsche Version des sogenannten FATE Systems, als auch eine vollständig ausgearbeitete Spielwelt enthält. Die Präsentation des universell anwendbaren FATE-Systems, bzw. Regelwerks konzentriert sich dabei auf die Anforderungen des Fantasy-Genres im Allgemeinen, während die dargestellte Spielwelt vor allem für die spezifischeren Anforderungen des sogenannten „Sword & Sorcery“ Genres entworfen wurde – mehr dazu weiter unten. Bei der Gestaltung von Malmsturm wurde außerdem darauf geachtet, die Darstellungen von Regelwerk und Spielwelt strikt voneinander zu trennen. Dies bedeutet unter anderem, dass die Regeln zwar einige Optionen enthalten, die speziell auf die Verhältnisse der Spielwelt von Malmsturm angepasst wurden, diese jedoch die Anwendbarkeit des Gesamtregelwerks auf andere Spielwelten oder Fantasyvarianten in keiner Weise einschränken. Weiterhin erlaubt die praktisch „regelfreie“ Beschreibung der Spielwelt, diese auf Wunsch auch mit einem stark modifizierten FATE oder sogar einem völlig anderem Regelwerk zu nutzen, ohne dazu irgendwelche nennenswerten Konvertierungen vornehmen zu müssen.

Das FATE System zeichnet sich unter anderem durch seine Verwendung sogenannter Aspekte aus. Dies sind möglichst lebendige und inspirierende Kurzbeschreibungen von Charakteren, Schauplätzen, Waffen, Werkzeugen oder anderen Dingen, denen eine wichtige Rolle in der zu erzählenden Geschichte zukommt. Aspekte weisen dabei meist nicht nur positive oder negative Eigenschaften auf, sondern zeichnen sich durch möglichst vieldeutige und zweischneidige Interpretationsmöglichkeiten aus, über die sie im Verlauf eines Rollenspiels erheblichen Einfluss auf Richtung und Inhalt der Handlung nehmen können. Eben dieses erzählerische Element der Regeln sollte nun auch ein Teil der Spielwelt von Malmsturm sein: So entstand eine Welt mit einer „dramatischen“ Realität, genauer gesagt, eine vom „Sword & Sorcery“ Genre der Fantasy inspirierte Welt, in der Geschichten und ihre Charaktere, Gefühle und Gedanken, Wille und Vorstellung, die Wirklichkeit so unmittelbar beeinflussen, dass die Menschen in ihr erwarten, dunkle Wolken und Gewitterstürme über einem Schlachtfeld zu sehen. Ebenso wie sie wissen, dass der Zorn eines barbarischen Kriegers Schilde und Schwerter zerschmettern kann, und dass selbst die Geister der Erde zu Sklaven von Lust und Leidenschaft werden können!

So ist jeder Winkel der Spielwelt von Malmsturm buchstäblich durch seine Geschichte und die in ihm und über ihn erzählten Geschichten geformt, d.h. die Welt ist wie ein Blatt Papier, das vom Willen und der Phantasie der Menschen beschrieben wurde und wird: Ein uraltes Imperium, das wie der Fiebertraum eines expressionistischen Filmemachers erscheint. Ein halbvergessenes und vom Glauben beherrschtes Grenzland, in dem selbst die blutigsten Grimmschen Geschichten wahr werden. Und barbarische Länder wie die blutige Bühne einer arktischen Heavy Metal Oper…

Rezensionen.

2 Comments on Malmsturm

  • Humberto Hoffmann says:
    21. Januar 2017 at 16:32

    Warum sind eigentlich alle Frauen im Video nackt? Gehört das auch zum Metalgedanken? Ist ja schon ziemlicher sexistischer Kackscheiss. Ganz schön schade. Da helfen auch vergoldete Seiten nicht drüber weg.

    Antworten

    • Dominik says:
      21. Januar 2017 at 20:13

      Es ist halt vergoldete sexistische Kackscheiße. Btw über die halbnackten Kerle müssten wir auch reden allein schon der Emanzipation wegen.

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Fields marked with * are required