Das Drumherum

Malmsturm Werkstattbericht 04: Layoutpreview

Werkstattbericht 04: Layout-Preview

 

Während testgespielt wird und die Regeltexte geschrieben werden, arbeitet die Buntmacherfraktion am neuen Band. Der Dom quengelt, dass er am Layout schrauben will, tüftelt in seiner Hexenküche rum und hat auch schon was parat. Der Björn (der mit ö) fuddelt Illus durch die Gegend wie ein Geisteskranker.
Als hätte er nicht ohnehin schon genug zu tun, überlegt er welche der generischen Illus aus dem Regelband fliegen und durch Malmsturm-Illus ersetzt werden. Keine Angst hier gibt es keine Fisimatenten. Kompromisslose schwarz-weiße anarchische Bildkunst wird es wie gewohnt geben, aber dazu kann Björn sicher lieber selbst etwas sagen.

 

Björn: Tut er…. also Illus … ja wird teilweise on the fly passieren müssen, man sieht bei den Malmsturm-Klamotten leider erst immer recht spät was geändert/neu erstellt werden muss, erst dann wenn alle oder viele Texte vollends zu den Kapiteln stehen. Im Gespräch mit Dom war man sich letztendlich einig, dass nicht so viel wiederverwertet werden kann, nur einiges, mal sehen.

Beim Fragmenteband werde ich mir nach und nach die einzelnen Fragmente durchsehen und entscheiden, was davon zeichnerisch gemacht werden kann. Ich versuche, für alle Fragmente eine passende Illu zu machen. Auch hier wird zu guter Letzt mit Dom wieder on the fly beim Layout entschieden, ob hier und da evtl. etwas fehlt (oder sogar wegkann und ins Archiv wandert), eigentlich wie immer 😉

Zum bereits angekündigten Blut & Eisenband fehlen mir eigentlich nur noch 2-3 Illus, welche für das dritte Abenteuer sind. Dann ist dieser Keks endlich ENDLICH geknuspert.

 

Dom: Ich dreh das alte Layout auf links und es kommt Farbe ins Spiel. Die Basis der Farben fußt auf meiner Kutte die vornehmlich aus schwarzen, roten und goldenen Bandpatches besteht. Dass Malmsturm nun farbig wird, hat aber einzig und allein den Sinn, das Layout besser auszuzeichnen und lesbarer zu machen. Generell ist Lesbarkeit immer ein großes Thema bei Malmsturm. Dazu verabschiede ich mich nun auch vom Blocksatz und ein linksbündiger Flattersatz wird Einzug halten. Dafür bleibt es aber gewohnt einspaltig und auch im B5 Format. Und ja: Goldschnitt bleibt!

In Sachen Layout frickel ich an einem alten Gedanken herum, der schon zum ersten Regelwerk aufkeimte. Der Gedanke zeigt auf, wie Metal das Projekt Malmsturm auch gestalterisch beeinflusst. Im Grafikdesign bedient man sich des Goldenen Schnitts, einer Harmonielehre, die sich mathematisch begreifen und anwenden lässt, um Raum zu gestalten. In der Musik, speziell im Metal, gibt es etwas Ähnliches (die Chromatik bzw. den Tritonus). Letzterer ist von den Mönchen des Mittelalters aufgrund seines bedrohlichen Klangs als Diabolus in Musica (Teufel in der Musik) bezeichnet worden. Einige Metalbands greifen den Tritonus in ihren Werken auf. Ich war nun auf der Suche, diese Tonleiter irgendwie mathematisch auf ein Layout umzurechnen. Fündig bin ich in einem Frequenzverhältnis des Tritonus geworden. Basierend auf dem Tritonus will ich also hochtrabend den „Diabolus in Paginis“ zusammenzuschustern…

Hier eine Aussicht auf das kommende Layout ohne Illustrationen, das sich natürlich noch verändern kann ( Im Pdf-Reader bitte die Zweiseitenansicht einschalten).

Malmsturm Grundregelwerk Preview

Download: Malmsturm Grundregelwerk Preview

Malmsturm Grundregelwerk Cover aufgeklappt

Malmsturm Grundregelwerk Cover aufgeklappt

Malmsturm-Book-MockUp

Malmsturm Grundregelwerk Buch Mock Up. Im Bild ohne Goldschnitt aber den wird es natürlich geben

 

Beim nächsten Mal erzählen wir euch, wie wir das Machtniveau bei Malmsturm festgelegt haben.

2 Comments on Malmsturm Werkstattbericht 04: Layoutpreview

  • Lichtbringer says:
    22. August 2014 at 07:40

    Mhuhahha! Sieht das geil aus!

    (Aber sagt mal: Fehlt da in der Tabelle beim deutschen FC bewusst das E?)

    Antworten

  • Dom says:
    23. August 2014 at 07:00

    Danke für dein Lob :).
    Die Texte sind unlektorierte Rohtexte

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Fields marked with * are required