Das Drumherum

Malmsturm Werkstattbericht 03: Abenteurergruppen in Sword & Sorcery, Malmsturm und Fate

Werkstattbericht 03: Abenteurergruppen in Sword & Sorcery, Malmsturm und Fate

 

In diesem Werkstattbericht wollen wir euch an unseren Gedanken zur Charaktererschaffung für Malmsturm teilhaben lassen. Die haben nämlich dazu geführt, dass wir das Pferd dem Anschein nach von hinten aufzäumen, indem wir bei der Charaktererstellung nicht von den individuellen Charakteren ausgehen, sondern von der Heldengruppe als Ganzem. Doch eins nach dem anderen…

 

Wir haben uns bei dieser Designentscheidung von zwei Überlegungen leiten lassen: Wie bilde ich erstens das „Lebensgefühl“ von Sword & Sorcery im Allgemeinen und Malmsturm im Speziellen regeltechnisch am elegantesten ab? Und wie unterstütze ich zweitens regelseitig den Bau einer konsistenten Gruppe mit gemeinsamen Zielen, einer gemeinsamen Stoßrichtung  ohne dabei Uniformität und zu enger Vorbestimmung den Weg zu bereiten?

 

Hier sehen wir uns zuerst mit der Tatsache konfrontiert, dass der typischste Sword & Sorcery-Charakter schlichtweg ein Einzelgänger ist. Dieser Einzelgänger steht dabei oft schon auf dem Zenith seines Lebens, hat einen gefestigten Charakter (oft mit sehr individuellen und ausgesprochenen Moral- und Ehrvorstellungen) und scheut keine Konflikte auf dem Weg zum Erreichen seiner Ziele. Dennoch haben wir nicht den einzelgängerischen Archetypen herangezogen, um eine Schablone für die Charaktererschaffung in Malmsturm zu entwerfen. Das ist auch nicht nötig, denn neben besagten „einsamen Wölfen“ bietet auch das Genre genügend Beispiele an echten Abenteurergruppen.  Man denke nur an Fafhrd und den grauen Mausling oder Hawkmoon und Oladahn. Was all diese Gruppen vereint, ist ein enges Zusammengehörigkeitsgefühl untereinander – die verschiedenen Charaktere dieser Gruppen bilden eine Schicksalsgemeinschaft, haben enge Bande zueinander, kurzum: Es handelt sich um eine Gruppe im eigentlichsten Sinne und nicht um eine beliebig zusammengewürfelte Gemeinschaft extremer Individualisten. Abgesehen davon ähneln sie charakterlich aber dennoch sehr dem eingangs erwähnten einzeln auftretenden Helden.

Jetzt kommt uns sehr entgegen, dass wir eine Spielgestaltung, wie sie Fate Core von Haus aus vorsieht, für Malmsturm natürlich nicht brauchen – schließlich ist die Welt bereits erschaffen und liegt vor.

Wir gehen mit Malmsturm deswegen einen anderen Weg und ersetzen die Spielgestaltung aus Fate Core durch die Gruppenerschaffung. Ziel der Gruppenerschaffung ist das Erschaffen einer gemeinsamen Identität der Charaktere in der Gruppe, Erzeugen von Gruppendynamik und nicht zuletzt dafür zu sorgen, dass die Spielleitung genügend Material und Anknüpfungspunkte für seine Szenarien an die Hand bekommt.

Die aktuellen und bevorstehenden Themen aus der Fate-Core-Spielgestaltung werden durch die Gruppenaspekte Gruppenkonzept und Gruppendilemma ersetzt. Das Gruppenkonzept ist das gemeinsame Motto der Gruppe, ihre Motivation, Stoßrichtung, gemeinsame Identität: „Was hält diesen zusammengewürfelten Haufen zusammen?“

Das Gruppendilemma ist das Problem, das alle Mitglieder gleich betrifft. Etwas, was die Gruppe dazu antreibt, durch die Welt zu ziehen und Abenteuer zu erleben: „Warum zieht dieser Haufen durch die Gegend und erlebt Abenteuer?“

Die beiden Gruppenaspekte können sich natürlich im Laufe der Kampagne durch Meilensteine verändern.

Wenn die Gruppenaspekte stehen, gilt es das Beziehungsgeflecht der Gruppe aufzubauen und auch zu veraspektieren.

Wir sehen hier den großen Vorteil, dass wir mit einer Gruppe aus einem Guss ins Abenteuer starten können, dass es neben individuellen Anknüpfungspunkten für Abenteuer auch immer mindestens einen Aufhänger gibt, der die Gruppe als Ganzes betrifft – was zweifelsohne eine größere Motivation zur Eigeninitiative nach sich zieht und es einfacher macht, die Gruppe in die großen Dinge der Welt hineinzuziehen.

 

Erst dann steht es an, sich an die Konzepte der einzelnen Charaktere zu begeben und schließlich diese zu bauen.

 

Nächstes mal wollen wir ein wenig über Layout und die Optik der neuen Bände sprechen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Fields marked with * are required



In unserem eigenen Online-Shop bieten wir außergewöhnliche Artikel rund um Malmsturm an. Die Bücher selbst gibt es im Buchhandel oder im Online-Shop des Uhrwerk-Verlags: http://shop.uhrwerk-verlag.de/95-malmsturm Verstanden