Das Drumherum

Malmsturm Werkstattbericht 01: Aller Anfang ist schwer…

Werkstattbericht 01: Allgemeines aus der Giftküche zur neuen Fate-Core-Ausgabe von Malmsturm

 

Der eine oder andere fragt sich sicherlich, was bei uns so abläuft.

Verständlich nach der großen Ankündigung, die ja nun schon einige Zeit zurück liegt!

 

Fangen wir mal damit an: neu im Team sind der Bjorn, Helge und Sebastian.
Bjorn?

Nicht Björn der ist ja schon seit Anfang an dabei und darf bissi malen. Das kann der Bjorn nicht (der ohne ö), der kann dafür schreiben (was der Björn mit ö nicht so gern macht). Mancher kennt ihn und seine perfiden Ideen eventuell aus dem T:, wo er den Namen Waldviech trägt. Dypgraven und haufenweise Fragmente sind auf seinem Mist gewachsen. Langsam wird es also Zeit, den Bjorn (den ohne ö) vorzustellen. Helge ist Fan erster Stunde und unterstützt uns seit jeher mit Ideen, Anregungen und Hilfe. Mittlerweile widmet er sich der Ausformulierung des Regelwerkes, dazu bekommt er allerdings maßgeblich Hilfe von Sebastian, der mit uns die Regeln festzurrt. Sebastian ist ein Tüftler, einigen vielleicht als LordBorsti im Tanelorn-Forum bekannt. Dabei tickt er ähnlich wie Dom getreu dem Motto „So wenig Regeln wie möglich, so viel wie nötig“. Wie sich das letztlich aufs Regeldesign ausgewirkt hat, schreiben wir im nächsten Werkstattbericht.

 

Wir haben zur Zeit einiges auf dem Schirm und die Diskussion um das neue Regelwerk wird bei uns hitzig geführt. Der eine hätte gern, dass Dinge auf diese und jene Art und Weise geregelt werden, während der andere dagegen hält und ein dritter mit einem ganz anderen Vorschlag daherkommt. Chaotisch, aber so muss das – letztendlich haben wir schon einen sehr genauen Plan. Wir haben viel diskutiert und verschiedenste Dinge ausprobiert. Vor allem das Magiesystem war ein heiß diskutiertes Thema (ich glaub jeder zweite kritische Post in Foren über Malmsturm geht um das Magiesystem). Jetzt haben aber einen Regelkern stehen, mit dem wir alle zufrieden sind. Und ihr hoffentlich auch.

 

Nach dem wir ein kleines Jubiläum zu feiern haben (100 Fragmente!), widmen wir uns jetzt anstelle der Fragmente der Vorstellung des neuen Malmsturm-Regelwerks. Wir wollen Euch peu à peu  aufzeigen, in welche Richtung unsere Gedanken wandern. Nebenbei sind Testspiele im vollen Gange und wir sitzen auch fleißig an den Formulierungen der Regeltexte. Hier einfach mal der aktuelle Stand der Dinge, der einzig und allein zeigt, wie es momentan um die Regeln bestellt ist:

 

Fate Core ist mit seinen Stellschrauben ein richtig geiles Teil geworden. PUNKT.

Es bietet von Haus aus schon verdammt viele Möglichkeiten, und das Toolkit setzt dem noch eins oben drauf. Wir haben uns diebisch darüber gefreut, dass sich einige Elemente aus dem alten Malmsturm-Regelwerk jetzt in Fate Core und im Toolkit finden (namentlich: der Stuntbaukasten, Reduktion der Charakteraspekte auf 5 und anderes). Das bedeutet, dass unser Verständnis von Fate nicht vollends scheiße war. Allerdings fliegen auch Dinge raus, wie etwa die XP-Regelung oder das System der Fanmailvergabe.

Wir ziehen nun einach die Stellschrauben etwas fester an, um unser Verständnis der Welt und des Genres Sword & Sorcery mit Fate Core abzubilden. Optionale Regeln wird es im neuen Regelwerk kaum geben. Das neue Regelwerk wird out-of-the-box spielbar sein. Anstelle der Fülle an optionalen Regeln und Stellschrauben (dafür gibt es jetzt das Fate Core Toolkit) wie im alten Malmsturmregelwerk (das ja nebenbei bemerkt auch einen anderen Ansatz hatte) wird es viele Anmerkungen und Erläuterungen geben, warum wir Dinge auf eine bestimmte Art und Weise geregelt haben und die Stellschrauben angesetzt haben, wie sie sind. Neben vielen Beispielen zur Anwendung der Regeln bieten diese Anmerkungen einen Einblick in unsere Regeldesign und erleichtern so das Verständnis der Regeln.

 

Dafür habt ihr ja Fate Core. Richtig – Fate Core wird für Malmsturm gebraucht, denn der Regelband wird ein Kompendium werden, das nur beschreibt, was abseits der Fate Core-Regeln in Malmsturm anders funktioniert bzw. welche der optionalen Fate Core-Regeln in Malmsturm zum Einsatz kommen. Vieles kann sich hier noch ändern, muss überdacht werden oder fliegt komplett raus, weil es zu Malmsturm nicht passt oder jemand einen Furz quersitzen hat.

BUCHAUFBAU
Wir diskutieren wild, was abseits der Stellschrauben in den Band muss oder sollte. Da hat der Werner teils eine andere Meinung als der Dom, der wiederum anders als der Bjorn (der ohne ö) – und Björn (jener mit ö) verbrüdert sich wiederum mit Helge oder Sebastian, der allerdings dem Dom wieder Recht gibt und… Rollenspieler halt!
Kurz und knapp: wo müssen wir kürzen? Wo wird erweitert?

 

  • Es fängt ja schon mit dem Namen an. Der Arbeitstitel ist Malmcore. Es gibt witzige Zeitgenossen unter uns, die das für einen vollen Regelwerknamen halten und andere, die ganz objektiv und konstruktiv dazu einfach nur sagen „Ist scheiße“.
  • Eine Übersicht, was dieses neue Regelwerk ist, was es vor allem nicht ist und was Malmsturm – Die Regeln war, soll es auch geben. Es wird auch kein Malmsturm for Veterans wie in Fate Core geben. Die neue Edition wird komplett neu geschrieben, und ist vor allem als Erweiterung zu Fate Core zu verstehen, mit der Malmsturm gespielt wird. Wir feilen an so vielen Ecken das eine solche Liste nicht viel Sinn machen würde.
  • Das SL-Kapitel von Andreas Melhorn des alten Buches wird enthalten sein.
  • Dom will unbedingt ein Spielerkapitel haben, weiß auch schon in welche Richtung es gehen soll und spricht auch schon mit dem ein oder anderen Autor um das zu verwirklichen.
  • Außerdem werden Abenteuer enthalten sein. Gleich drei Stück.

 

Das erst einmal als Ausblick auf das kommende neue Regelwerk für Malmsturm. Vielleicht habt Ihr Anregungen, Kritik oder eine Konzertkarte über, von der wir euch gern erlösen.
Schreibt einfach… wir freuen uns, von euch zu hören.

Ihr findet uns außerdem auf FB, G+ oder im offiziellen Malmsturm-Forum im T: um mit uns darüber zu sprechen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Fields marked with * are required